Sie sind hier: Aktuelles

Ansprechpartner

Kreisbereitschaftsleiter
Sven Dörfel

Telefon 06071 9637-31
Diensthandy 0176 11202030

kreisbereitschaftsleitung[at]kv-dieburg.drk[dot]de

Dieburger DRK-Helfer im Einsatz für das Wohl von Flüchtlingen

Auch wenn in Dieburg die Situation der Flüchtlingshilfe aus Sicht des Roten-Kreuzes ruhig ist, so sind die Helfer aus den Ortsvereinen des DRK-Kreisverbandes Dieburg seit dem 14.08.15 im Einsatz. Vorrangig gilt es, die Nachbarkreisverbände des Roten Kreuzes zu unterstützen.

So waren am vorletzten Wochenende vom 14.-15.08. bereits mehrere Helfer aus der Betreuungseinheit des Ortsvereins Zeilhard-Georgenhausen vom DRK Dieburg nach Bensheim unterwegs. Es galt einen Teil der Helfer in der Flüchtlingsunterkunft auf dem Festplatzgelände abzulösen. Die dortige Zeltstadt ist für rund 600 Flüchtlinge ausgelegt.

Wie in der Presse bereits berichtet wurde, fiel Freitag den 21.08. auf verwaltungspolitischer Ebene die Entscheidung, dass in der Starkenburg-Kaserne (Darmstadt) eine weitere Zeltstadt für Flüchtlinge und Asylbewerber in Südhessen entsteht. Mit der Aufnahme von bis zu 600 Asylbewerbern in Darmstadt, soll das zentrale hessische Aufnahmelager in Gießen weiter entlastet werden.

Am 24.08.15 kam der erneute Einsatzbefehl vom Landkreis Darmstadt-Dieburg im DRK Kreisverband Dieburg an. Woraufhin sich 10 Helfer aus den Ortsvereinen Dieburg, Dorndiel, Reinheim und Groß-Bieberau nach Darmstadt auf den Weg machten. Während ihres 12-stündigen Einsatzes haben die Rot-Kreuzler aus Dieburg bei der Erstuntersuchung der Flüchtlinge mitgearbeitet, führten Krankentransporte zu Behandlungen in den umliegenden medizinischen Einrichtungen durch und waren für kleinere Verletzungen als auch Erkrankungen Ansprechpartner in der Sanitätsstation der Flüchtlingsunterkunft. Insgesamt sind circa 40 Helfer in der Flüchtlingsunterkunft im Einsatz.

Mit dem 12-stündigen Einsatz am Montag ist aber nicht das Ende der Flüchtlingshilfe erreicht. Noch bis zum Wochenende werden von morgens bis abends mindestens 6 Helfer vom DRK Dieburg täglich vor Ort sein. In den Nachtstunden besetzten weitere DRK-Helfer aus Dieburg einen Krankenwagen aus dem Katastrophenschutz.

Alle Helfer haben immer vor Augen, dass ihr ehrenamtlicher Einsatz das Wohl der Flüchtling verbessert.