Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktuelles

Groß-Einsatz der Feuerwehren & Evakuierung TrafficJam in Dieburg

Am Sonntag 29.07.2012 um 4:43 wurde die Feuerwehr Dieburg zu einem großen und langwierigen Einsatz alarmiert.

Bedingt durch die sehr starken Regenfälle während der Nacht war das Campinggelände anlässlich des Festivals Traffic Jam überflutet. In Zusammenarbeit von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und dem anwesenden Sicherheitsdienst wurde das Gelände geräumt. Über 2.000 Besucher, die in Zelten übernachtet hatten wurden vom Gelände geleitet. In der ABC-Halle in Dieburg wurde eine Betreuungsstelle eingerichtet. 91 Personen nahmen das Angebot an. Sie wurden mit Shuttle-Bussen in die Halle gefahren, dort namentlich erfasst und mit Decken und warmen Getränken versorgt. Alle anderen Gäste traten in eigenen Fahrzeugen die Heimreise an oder wurden von Angehörigen abgeholt. Stark frequentiert waren auch zahlreiche gastronomische Betriebe in der näheren Umgebung. Das Festgelände wurde von Polizei und Sicherheitsdienst abgeriegelt und im Rahmen der Eigentumssicherung überwacht.

Die Räumung des Geländes verlief sehr diszipliniert, lediglich eine Besucherin erlitt eine Schnittverletzung.

Des Weiteren mussten die Feuerwehren aus Dieburg, mit Unterstützung von Einsatzkräften aus Münster und Altheim zahlreiche vollgelaufenen Keller leerpumpen. Insgesamt 73 Einsätze mit dem Stichwort „Wasser“ mussten abgearbeitet werden.
Damit nicht genug gab es auch noch zwei Einsätze mit dem Einsatzstichwort „Feueralarm“. Im Klärwerk war der Keilriemen eines Hebewerkes heißgelaufen und im Burgweg wurde ein Dachstuhlbrand gemeldet. Durch die massive Feuerwehrpräsenz waren sehr schnell Einsatzkräfte verfügbar, so dass die Brandbekämpfung unverzüglich aufgenommen werden konnte. Dieser Brand-Einsatz konnte nach dem Belüften des Gebäudes schnell abgeschlossen werden, danach stand für alle Einsatzkräfte wieder die Wasserbeseitigung im Vordergrund.

Zum Abarbeiten der Einsatzstellen wurden die Feuerwehren Babenhausen mit Wassersaugern, die Feuerwehren Pfungstadt und Ober-Ramstadt/Modau mit jeweils 250 gefüllten Sandsäcken und die Feuerwehr Gr.-Umstadt mit dem Abrollbehälter Hochwasser und dem zugehörigen Personal nach Dieburg beordert.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehren: Dieburg, Münster, Altheim, Eppertshausen, Gr.-Zimmern, Kl.-Zimmern,
Gr.-Umstadt, Babenhausen, Pfungstadt, Ober-Ramstadt/Modau, ELW 2, Brandschutz-aufsichtsdienst, Führungsunterstützungsgruppe DA-DI, Pressegruppe DA-DI mit 153 Einsatzkräften.


Rettungsdienst: 1 RTW Regelrettungsdienst, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Johanniter Unfallhilfe RV DA-DI, DRK KV Dieburg, DRK OV Zeilhard-Georgenhausen, DRK OV Gr.-Umstadt mit 89 Einsatzkräften und 5 Polizei Streifen aus dem Kreisgebiet, Leiter der Polizeistation Dieburg.


Quelle: Pressebericht der Kreisfeuerwehr

29. Juli 2012 04:43 Uhr. Alter: 6 Jahre

zum Seitenanfang