Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktuelles

Einsatz & Info zum Hochwasser

Information des DRK Kreisverbandes Dieburg e.V zur Einsatzlage rund um die Hochwassereinsätze in Deutschland.

Aufgrund einer Alarmierung durch das Land Hessen befinden sich auch Kat-S Einheiten nicht vom Hochwasser betroffener Landkreise im Einsatz.

Einsatzkräfte der Feuerwehren und der Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg befinden sich seit dem 03.06.2013 um 17 Uhr in Einsatzbereitschaft.

Ein erster Abmarsch hiesiger Kräfte erfolgte am 04.06.13 um 05 Uhr, dabei sind Kräfte des Betreuungsdienstes beteiligt.

Der Landkreis hat nach Vorliegen aller Stärkemeldungen mit dem 1. Abmarsch eine Betreuungsstaffel, Informations- und Kommunikationsgruppe (IuK-Gruppe), aus dem Kreisverband Dieburg zur Unterstützung von Feuerwehreinheiten aus Babenhausen, Dieburg, Gross-Umstadt und Gross-Bieberau beauftragt. Dem ersten Abmarsch gehören ca. 60 Einsatzkräfte an, die neun DRK-Kräfte der Betreuungsstaffel kommen alle aus dem Ortsverein Zeilhardt-Georgenhausen.

Die Kräfte befinden sich seit dem Mittag des 04. Juni im Raum Dresden in Bereitstellung und warten auf einen Einsatzauftrag. In der Unterkunft befindet sich auch ein Einsatzkontingent von Feuerwehren und dem DRK-Darmstadt, welches ebenfalls auf einen Einsatzauftrag wartet.

 

Aufgrund der Lageentwicklung wurde gestern entschieden, den 2. bis 4. Abmarsch der Einheiten unseres Landkreises vorerst zu stoppen

Damit ist Angaben gemäß auch eine Nachführung von weiteren Betreuungskräften –Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) Dieburg, DRK Kreisverband (KV) Darmstadt-Land- beispielsweise zum Aufwachsen mit den Vorauskräften zu einem Betreuungszug zurückgestellt.

 

Nach Auskunft unseres DRK-Führers vor Ort, Rüdiger Schmidt, arbeiten unsere DRKler aktuell mit dem 1. Betreuungszug aus Darmstadt zusammen und stellen die Verpflegung der in diesem Bereitstellungsraum liegenden Kräfte sicher.

Unsere Kräfte haben vorausschauend mehr als die im Einsatzbefehl geforderten Versorgungsartikel und Lebensmittel mitgeführt und können damit die Versorgung der Kräfte unseres Landkreises für einen begrenzten Zeitraum sicherstellen. Der Betreuungszug aus Darmstadt ist mit den im Einsatzbefehl geforderten Vorräten angerückt und daher auf schnelle Versorgung beziehungsweise Einkäufe vor Ort angewiesen. Selbstverständlich werden unsere Vorräte kameradschaftlich eingebracht.

 

Der Kreisverband hat auf der Grundlage der Krisenmanagement-Vorschrift einen ständig erreichbaren Einsatzstab gebildet.

Im Vorfeld der Zusammenstellung der Betreuungseinheiten (1./2. Betreuungszug) wurden vielfache Bitten um Arbeitsbefreiung an die Starkenburg -insbesondere im Rettungsdienst- gestellt. Wenn möglich, wurde nach Angaben der Geschäftsführung diesen Bitten nachgekommen.

 

Eine Beeinträchtigung der laufenden Dienste im Kreisverband-Gebiet ist nicht zu erwarten.

 

 

5. Juni 2013 13:10 Uhr. Alter: 6 Jahre

zum Seitenanfang